Peru - Arapaima & Catfish

Für November 2018 haben wir eine ganz besondere Expedition vor. Es geht so tief wie selten zuvor in den Amazonas. Wir wollen neue Reviere erkunden und dabei auf Arapaima und verschiedene Welsarten fischen. Diese Expedition hat eine begrenzte Teilnehmerzahl von nur vier Anglern und führt Euch zu den letzten Ausnahmerevieren auf Arapaima!

Das Ziel dieser Expedition ist das Finden von neuen Arapaima Hot-Spots sowie riesige Amazonaswelse. Wir werden dabei mit kleinen Charterflugzeugen tief in den Regenwald vordringen. Die Region in welcher wir fischen werden liegt tief im Amazonas und ist Teil eines Indianergebietes. Wir werden mit den Einheimischen leben und deren jahrtausende alte Erfahrung bei der Suche nach neuen Lagunen und Spots mit einbeziehen. Die Expedition hat eine Gesamtdauer von 20Tagen wobei 13 volle Angeltage eingeplant sind.

Während der Expedition übernachtet ihr in unserem einfach eingerichteten Dschungelcamp. Das Camp wird dabei an Sandstränden oder in offenen Bereichen im Regenwald aufgeschlagen. Die Camplocation wird dabei regelmäßig gewechselt um möglichst viel Fläche abdecken zu können. Da wir nur vier Expeditionsbegleiter haben müssen wir als Team das Camp auf- und abbauen. Für einen Generator und sogar eine Gefrierdruhe ist gesorgt. Somit können wir selbst im tiefen Regenwald sehr gutes Essen für Euch vorbereiten. Dennoch sollte man beachten, dass wir abseits jeglicher Zivilisation sind und dabei unsere Essenspläne den Gegebenheiten angepasst werden müssen.

Die Fischerei:

Arapaima

Da alle Lagunen tief im Regenwald liegen, ist ein Fischen nur vom Faltkayak aus möglich. Der Vorteil der tief im Regenwald liegenden Lagunen ist, dass diese mehr oder weniger kaum von Wasserständen beeinflusst werden. Die Arapaimas in den Lagunen haben eine sehr große Durchschnittsgröße und erreichen Größen von weit über zwei Meter. Wir werden mit Hilfe des GPS Lagunen finden in welchen mit sicherheit noch nie ein Spotangler gefischt hat. Wir haben verschiedene Optionen in dem großen Gebiet und können daher unsere Fischerei je nach Bedingungen anpassen.

Amazonas Welse

Im Expeditionsgebiet findet Ihr alle Arten von großen Amazonaswelsen. Die drei größten Welsarten, der Piraiba, der Redtail sowie der Jau kommen in dem Gebiet zahlreich vor. Wir werden in den Flüssen vor allem vom Boot aus in den tieferen Bereichen angeln. Ein Anglen vom Ufer ist ebenfalls möglich und kann vom Camp aus auch in der Nacht betrieben werden. Während der Expedition können wir die Angler in zwei Gruppen aufteilen. Eine wird dabei auf Arapaima und die andere auf Wels fischen. Wir wechseln dann die Angel- und Fischarten täglich durch. Dies ermöglicht ein äußerst effektives Fischen auf beide Zielfischarten.

Spinfischen

Wir werden in der Expeditionsregion einige Stellen zum Spinfischen auf Peacock Bass haben. Diese sind zwar nicht so zahlreich, können aber gute Gewichte bis fünf Kilo erreichen. In einigen Lagunen gibt es ziemlich viele Aruwanas sowie Pacus, Sardinatas sowie Piranhas und andere Fischarten. Es ist also Abwechslung garantiert beim Spinfischen vom Kayak aus.

Exemplarischer Reiseablauf:

Die Expedition beginnt am Frankfurter Flughafen und dem Flug nach Quito, Ecuador. Hier werdet ihr eine Nacht in einem Hotel verbringen bevor es am kommenden Morgen mit dem Charterflugzeug rein in den Amazonas geht. Nach der Landung geht es dann mit dem Boot mehrere Stunden weiter. Gegen Abend erreicht Ihr dann das erste Camp und richtet Euer Tackle. In der ersten Nacht im Regenwald könnt ihr bereits vom Camp aus die Ruten ins Wasser hauen und auf die ersten Fänge hoffen.

Am kommenden Tag geht es dann weiter zu unserem eigentlichen Angelrevier. Die kommenden 13 Tage stehen Euch nun zum Angeln zur Verfügung. Wie bereits angesprochen werden wir die Gruppe zum Fischen in zwei Zweierteams aufteilen. Nun geht es mit den Faltkayaks ran an Arapaim, Piraiba, Redtails und andere Fischarten. Neben den Welsen könnt ihr auch vom Camp aus große Rochen fangen. Diese kommen in großen Massen in diesem Gebiet vor und bieten einen harten Fight am Welsgerät.

Der 18te und letzte Tag im Regenwald könnt ihr am Morgen mit Fischen verbringen bevor es dann gegen Nachmittag zurück zum Bushflughafen geht. Am nächsten Morgen fliegt ihr dann zurück nach Quito und weiter zurück nach Deutschland. Die Expedition endet für Euch am frankfurter Flughafen.

Reiseleistungen Peru Arapaima & Catfish

  • - Inlandflug und Boottransfers
  • - Träger, Übersetzer, Koch
  • - 16 Nächte im Zeltcamp, VP
  • - min. 1 Nacht im Hotel, B&B
  • - Ally Faltkayaks
  • - 13 Angeltage mit Guide
  • - Angellizenzen inklusive
  • - Flughafentransfers vor Ort
  • - sämtliche Nationalparkgebühren
  • - Vollpension, Snacks & Wasser
  • - Expeditionszelte & Zubehör
  • - internationaler Flug (ca. 850- 1000€) & Visa
  • - Trinkgelder*
  • - alkoholische Getränke*
  • - Über- und Sperrgepäckgebühren*
  • - Reiserücktrittversicherung*
  • *optional/freigestellt

Reisepreis Arapaima & Catfish

Peru - Arapaima & Catfish

Preis pro Person

€4200

Teilnehmerzahl: 4

min. Teilnehmer: 4

Termin 2018:

  • 01.11. - 20.11.2018

Buchungsstand Peru - Arapaima & Cats

Expedition 01.11. - 20.11.2018
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%